Wandern auf der Magischen Linie! Gemütliche Wanderungen

Donnerstag / Freitag 17./18. September 2020

Die Magische Linie im UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona zieht sich ganz durch diese 2 gemütlichen und spannenden Tage. Bei der Kärpfbrücke nämlich hat sich der Niederenbach genau dort einen Weg durchgefressen, wo 300 Millionen altes Gestein auf 50 Millionen altem liegt: Durch den Lochsitenkalk, die Magische Linie. Zu finden ist sie auf dem Weg zur Leglerhütte. Diese liegt liegt in einzigartig-schöner Landschaft und im ältesten Wildschutzgebiet Europas, dem Freiberg Kärpf, und hoch über den leuchtenden Engi- und Chammseeli thronend.

Von der Hütte geht es am 2. Tag auf das Furggli, von wo in überwältigender Panorama-Aussicht die Magische Linie in der ganzen Bergkette von Piz Sardona, Tschingelhörnern mit dem Martinsloch, und dem Hausstock zu sehen ist. Auch hier glitzern wieder Bergseelein, bevor der Abstieg Richtung Tal beginnt.

Die Magische Linie in den Tschingelhörnern von Norden

Leistung:    Organisation und Leitung der zwei Tage

Übernachtung im Mehrbettzimmer, mit Halbpension, Leglerhütte SAC

Informationen über die Magische Linie der Glarner Hauptüberschiebung, die Kärpfbrücke (Geologie), Berge und Landschaften


Möchtest du dieses Angebot einer Freundin / einem Freund weiter empfehlen?



Anmeldeformular bis 06.09.2020 (Link)  
Anforderung mittel T2
Wanderzeit 3 und 4 Std.
Auf- / Abstieg 750m / 100m; 420m / 1200m
Unterkunft Legler-Hütte SAC
Verpflegung unterwegs aus dem Rucksack
Ausrüstung (Link)
Teilnehmerzahl max. 8 Personen
Treffpunkt Kies, Niederental (Glarus) (Link)
Treffpunkt Zeit 10:25 Uhr
Kosten CHF 275.-- pro Person  (6 Pers.)